pop weekly layout
Design
Gratis bloggen bei
myblog.de


CIVIL WAR prolog

The road to Civil War

Um die zukünftigen stattfindenen Geschehnisse besser zu verdeutlichen, reisen wir in diesem Prolog in die Vergangenheiten von verschiedenen Eckfiguren des weltbekannten Marvel-Universums.

Wir werden Zuschauer von geheimen Treffen von Charakteren, die über Pläne diskutieren und entscheiden werden, die sich zukünftig noch als sehr wichtig und gravierend im Leben der Superhelden und ihrer Mitmenschen auswirken werden.

Die Illuminaten werden gegründet – natürlich geheim.
Der industrielle Denker und
Wissenschaftler Tony Stark aka Iron-Man, der Magier Dr. Stephen Strange, Prof. Charles Xavier, mächtigster Telepath & Leiter der Mutantengruppe X-Men, Mr. Fantastic alias Dr. Reed Richards, Wissenschaftler und Mitglied der Fantastic Four, der mächtige Inhuman Black Bolt, dem es verboten ist, zu Sprechen, geschweige einen Laut von sich zu geben (ein einziges Wort würde die gesamte Erde zum Erbeben bringen.)
Namor der Sub-Mariner, König der Unterwasserwelt Atlantis, und der Black Panther, König von Wakanda, einem afrikanischen Staat.
Ziel des ersten Treffens ist es, sich bewusst zu machen, dass die versammelten Helden weitgreifend operien müssen, dass sie sich gegenseitig unterstützen, um Kriege und Angriffe von Schurken oder außerirdischen Superwesen besser entgegenzutreten.
Große Opfer sollen so vermieden werden.
Diese Idee, angeführt von Iron-Man, stösst auf Protest – wer soll das Geschehen aller Helden leiten...können?
Der bessere Informationsaustausch zwischen den Gruppen wird aber von allen Anwesenden wohlwollend aufgenommen – bis auf Black Panther, der von solch totalitären Absichten nichts hält.
Die Illuminaten sind geboren, und versprechen sich, alle Jahre erneut zusammenzufinden.

Doch es bröckelt, die Mitglieder spalten sich - bereits beim zweiten Treffen endet es in einer Auseinandersetzung zwischen Iron-Man und Namor, weil dieser nicht damit einverstanden ist, den Hulk (eigentlich Bruce Banner, den ein Gammabomben-Unfall zum Hulk werden ließ...), ins All zu schicken, damit dieser nicht einschätzbare Riese keine Gefahr mehr für die Bevölkerung darstellt.
Einige Jahre später, nach diesem Treffen, ist das Ansehen der Helden ins Bodenlose gesunken – durch einige folgenschwere Vorfälle stehen die Menschen ihnen skeptischer und ängstlicher gegenüber als jemals zuvor.
Die Illuminaten sind Geschichte...

Als Leser wird man vor den Kopf gestossen - die Helden, die man schon seit seiner Kindheit kannte, sind plötzlich anderer Meinungen, streiten sich, stimmen gegeneinander ab?
Natürlich ist das nicht neu, schon mal vorgekommen - aber da diese Treffen der schillernden Charaktere geheim ist, bekommt die Geschichte einen etwas anderen Schwerpunkt.
Das geheime Treffen der Illuminati wird wirkungsvoll und schön stimmig von Alex Maleev illustriert, das vorwiegend schmutzig gehaltene Artwork passt hervorregend zum Sprung in die Vergangenheit bis zur Gegenwart.
Die zweite Geschichte in diesme Heft passt nicht wirklich mit der ersten Story zusammen, da hier ein Avengers-Einsatz (die mächtigsten Helden der Erde im Team) und eine Hochzeit von zwei Teammitgliedern zu sehen ist, der für den Civil War wahrscheinlich keine Folgen haben wird.

autor: Brian M. Bendis
zeichner: Alex Maleev, Olivier Coipel
comic-label: Marvel Comics (US), Marvel Deutschland/Panini Comics (Deutsch)
VÖ: 2007

6/10 >> Daniel Gilic

25.3.07 15:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen